Die folgenden Allgemeinem Geschäftsbedingungen gelten für Sie, wenn Sie im „Christian Metzner“-Onlineshop einkaufen.

Die AGBs sind Bestandteil aller Verträge zwischen Christian Metzner, Wilhelminenhofstr.83-85, 12459 Berlin und dem jeweiligen Kunden.

1 – Allgemeines
1.1 Vertragsvereinbarung: Vertragssprache ist deutsch.
1.2 AGB-Vereinbarung: Diese AGB gelten ab erstmaliger Einbeziehung auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte zwischen Christian Metzner und dessen Kunden. Entgegenstehende AGB des Kunden werden nicht Bestandteil des Vertrags. Ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Das Recht zur Änderung dieser AGB vor Vertragsabschluss bleibt unberührt.

2 – Angebot und Vertragschluss
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Irrtümer bleiben vorbehalten.
Durch das Anklicken des „PAY“-Buttons (Kaufen) geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte ab. Sie erhalten eine computergenerierte Bestellmail. Der Kaufvertrag kommt durch Bestätigung der Bestellung seitens „Christian Metzner“ (Bestätigungsmail) zustande. Sollten Sie binnen 2 Wochen keine Bestätigungsmail von uns erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden, es sei denn, diese wurde bereits ausgeliefert. Ihre Bestellungen werden bei uns gespeichert.

3 – Preise und Versand
3.1 Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusive des zum Lieferzeitpunkt geltenden Umsatzsteuersatzes und zuzüglich der Kosten für Verpackung und Versand.
3.2 Die zusätzlich zu dem Kaufpreis anfallenden Liefer- und Versandkosten trägt der Käufer. Diese werden Ihnen im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.
Die Pauschale für Deutschland beträgt 6€. Kleinere Produkte werden mit 4,50€ berechnet. Für Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien und Österreich betragen die Versandkosten 12€. Für Großbritannien und die Schweiz 15€.

4 – Zahlungsbedingungen
4.1. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich nach Wahl des Kunden per Kreditkarte (Stripe), Vorkasse, PayPal oder auf Rechnung
4.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse und Rechnung nehmen Sie bitte vorher mit uns Kontakt auf: info@christian-metzner.com

5 – Lieferung
5.1 Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands mit Hermes bzw. Deutscher Post - in der Regel innerhalb weniger Tage.
5.2 Eine Lieferung an Packstationen ist nicht möglich.
5.3 Bei nicht vorrätiger Ware wird der Käufer über die Lieferfristen informiert. Es wird eine Nachlieferungsfrist vereinbart. Liefert der Verkäufer bis zum Ablauf nicht, kann der Kunde von dem Kaufvertrag schriftlich zurücktreten.

6 – Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für die Ware vor.

7 – Widerrufsblehrung
7.1 Widerrufsrecht: Der Kunde kann die Vertragserklärung bzw. die Sachlieferung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Originalverpackung – durch Rücksendung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Der Widerruf bzw. die Warenrücksendung ist zu richten an:

Christian Metzner
Wilhelminenhofstr. 83-85, Geb.72
12459 Berlin
info@christian-metzner.com

7.2 Widerrufsfolge: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Eine Pflicht zum Ersatz von Nutzungen der Sache bzw. des Wertes der Nutzungen besteht nicht. Kann dem Verkäufer die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde dem Verkäufer ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem der Kunde die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterläßt, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Verkäufers zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung gemäß § 357 Abs. 2 BGB zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten nicht entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Anderenfalls ist die Rücksendung kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.
7.3 Ausschluss des Widerrufsrechts, das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Ende der Widerrufsbelehrung

8 – Haftung
8.1 Haftungsausschluss: Christian Metzner haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.
8.2 Ferner haftet Christian Metzner für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung, die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung, die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung sie als Kunde regelmäßig vertrauen. Im letztgenannten Fall haftet Christian Metzner jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Christian Metzner haftet nicht für die Verletzung anderer als der den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9 – Gewährleistung
9.1 Bei Mängeln der gelieferten Ware stehen dem Käufer die gesetzlichen Rechte zu.
9.2 Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die der Kunde zu vertreten hat, wie z. B. Schäden, die beim Kunden durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung der Räume, intensive Bestrahlung mit Sonnen- oder Kunstlicht, sonstige Temperatur- oder Witterungseinflüsse oder unsachgemäße Behandlungen entstanden sind.

10 – Schlussbestimmungen
10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unberührt bleiben zwingende Vorschriften des Staates, in dem Kunden, die Verbraucher sind, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Im Verkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Vorschriften handelt.
10.2 Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
10.3 Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Berlin.

Stand: August 2018